Das Rezept für „leckere“ Bilder!

© Larissa Veronesi privat
© Larissa Veronesi privat

Westend61 bietet neben der klassischen Lifestyle-Fotografie eine breite Palette an Motivwelten wie Reise-, Symbol- und Food-Fotografie. Im stark umkämpften Markt für Stockbilder aus dem Bereich der Food-Fotografie haben wir eine Reihe von sehr produktiven Fotografen, die es mit ihren kreativen und außergewöhnlichen Motiven geschafft haben trotz des großen Bildangebots auf dem Markt erfolgreich herauszustechen. Zum Beispiel die Fotografin Larissa Veronesi (42) aus der Nähe von Tübingen.

Larissas Weg zur Stock-Fotografie beginnt nicht mit dem typischen „mein Opa schenkte mir als Kind eine Kamera…“-Satz. Obwohl ihr Vater als Hobby-Fotograf eine eigene Dunkelkammer besaß und sie in frühen Jahren schon mal das Fotopapier im Fixierbad wenden durfte, dauerte es ca. 25 Jahre, bis sie sich ernsthaft mit dem Medium auseinandergesetzt hat. Nach dem Studium der Mittelalterlichen Geschichte und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft begab sich Larissa 2003 nach Italien, wo sie nach der Geburt ihres ersten Kindes ihre allererste Digitalkamera – eine Konica Minolta Dimage X31 – in den Händen hielt. Ihr war es wichtig, all diese ersten Erfahrungen und Momente festzuhalten. Drei Jahre später, wieder zurück in Deutschland, brachte sie sich mit ihrer ersten DSLR das fotografische Handwerk selbst bei. Angetan von ihren Bildern überzeugte sie schließlich ein Bekannter, ihre Werke auf Flickr zu veröffentlichen. So kam sie zu ersten Mal mit Stockfotografie in Berührung, weil sie damals Teilnehmerin am Getty-Flickr-Programm wurde. Im Jahr 2012 bewarb sie sich dann bei Westend61 und übt seitdem die Stockfotografie als Beruf aus.

LVF000381
© Larissa Veronesi/Westend61

Kein Freund von Firlefanz

Die Bilder von Larissa zeichnen sich durch eine klare Linie und eine moderne Komposition aus. Auf die Frage, ob die Zeit in Italien ihre Fotografie in irgendeiner Weise beeinflusst hat, antwortet Larissa, sie sei ein großer Fan des klaren italienischen Designs ist und würde diese Gestaltungsform gerne in ihre Werke einbringen. Außerdem wird im Hause Veronesi hauptsächlich italienisch gekocht und somit erfolgt fast zwangsläufig eine starke Anlehnung an die mediterrane Küche bei der Motivauswahl.

LVF003219
© Larissa Veronesi/Westend61

Ihre Zeit in Italien hat sie aber insbesondere auf das spezielle Licht aufmerksam gemacht, das sie sehr vermisst und immer wieder sucht. Dieses spezielle „italienische Licht“ ist auch der Grund, wieso es sie immer wieder zum Gardasee zieht, wo sie gerne Stock-Bilder produziert. Ihr Traum ist es wieder einmal eine längere Zeit dort zu verbringen und sich durch das reiche gastronomische Angebot „durchzufotografieren“.

LVF003267
© Larissa Veronesi/Westend61

Available Light

Die natürliche Ästhetik ihrer Bilder erreicht Larissa durch den ausschließlichen Einsatz von natürlichem Licht und authentischen Props, die sie über Jahre hinweg gesammelt hat. Das Shooting an sich erfolgt dann fast automatisch, zumal sie meistens vorher schon die fertige Idee im Kopf hat. Inspirationen holt sie sich aus spontanen Besuchen auf dem Markt, durch die systematische Recherche in Magazinen oder durch das tägliche Blättern auf Pinterest und Instagram. Letztere sind in ihren Augen optimale Orte, um neue Stilrichtungen oder Trends zu erfassen. Das Rezept für das erfolgreiche Stockfoto sieht bei Larissa also folgenderweise aus:

Man nehme ein Lebensmittel oder Gericht, setze es gekonnt in Szene, füge eine Prise natürliches Licht dazu, würze es mit kreativen Requisiten und einer große Portion Können und Erfahrung, mische die neuesten Trends darunter… und fertig ist das perfekte Stock-Bild!

LVF003056
© Larissa Veronesi/Westend61

Emotionale Kinderbilder

Neben dem Schwerpunkt Food findet man in Larissas Portfolio auch eine Reihe von fröhlichen und ausdrucksstarken Kinderbildern. Diese Bilder vermitteln eine ausgeprägte innige Natürlichkeit und Freude … kein Wunder, denn Larissa fotografiert am liebsten ihre eigenen Kinder. Dadurch schafft sie eine ansonsten schwer zu erreichende Nähe und Emotionalität. Ein Bild mit einer ihrer Tochter war schon in ganz Deutschland auf einem Plakat zu sehen, was sie natürlich mit Stolz erfüllte. Und weil sie sich gerne wieder auf so einem Plakat entdecken würde, sind die Shootings ungezwungen und haben die fotogenen Kinder viel Lust auf neue Bilder.

20150904_4059
WWF Plakat mit der Tochter von Larissa

Es bleibt spannend

Künftig möchte Larissa schwerpunktmäßig dem Food-Genre treu bleiben, weil diese Art von Fotoproduktionen am besten mit einer fünfköpfigen Familie unter einen Hut zu bringen sind. Sollte sich aber irgendwann einmal die Gelegenheit ergeben, das idyllische Leben auf dem Land mit dem Treiben in einer Großstadt zu tauschen, dann würde Larissa gerne auch im Lifestyle-Genre aktiv werden. Reisefotografie wäre aber auch ein Bereich, der sie unheimlich reizen würde. Der Ausblick in die Zukunft bleibt also spannend!

LVF002162
© Larissa Veronesi/Westend61

Bilderheimat Westend61

An der Zusammenarbeit mit Westend61 gefällt Larissa am meisten, dass sie keine „weitere Nummer“ ist, der Kontakt sehr persönlich und direkt ist und ihre Bilder durch das breite Vertriebsnetz weltweit verteilt werden. Die individuelle kreative und technische Unterstützung ist in ihren Augen für Fotografen Gold wert. Aber auch die Teilnahme an der exklusiven Fotografen-Community ist etwas, was sie sehr schätzt. In diesem Forum können sich Westend61-Fotografen untereinander austauschen und miteinander diskutieren.

Außerdem freut sie sich jedes Jahr auf die gemeinsame Party in München, wo sich fast alle aktiven Fotografen zum Feiern und zum Austausch treffen. Deshalb ist Westend61 in ihren Augen die beste Heimat für ihre Bilder.

Uns bleibt am Ende nur noch zu sagen, dass wir uns auch in 2017 auf die Bilder von Larissa sehr freuen und wünschen allen Lesern …

Buon appetito!

#Takeover
Für alle, die gerne mehr von Larissa sehen und lesen möchten: Sie wird von Montag, den 16.01. 2017 bis Samstag, den 21.01. 2017 unseren Instagram Account übernehmen und jeden Tag eine kleine Geschichte zu einem ihrer Bilder erzählen.
TeilenTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Share on FacebookEmail this to someoneShare on Tumblr

2 Kommentare zu “Das Rezept für „leckere“ Bilder!

  1. Pingback: Hinweis in eigene Sache | Shootingqueens

  2. Pingback: Hinweis in eigener Sache – Shootingqueens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.