Allgemein, Bildergeschichten
Schreibe einen Kommentar

bildergeschichte 06/17

Vom Winde verweht? Beinahe! Eigentlich wollten wir nur wissen, ob Javier Pardina einen Fön beim Shooting dabei hatte und stießen unverhofft auf eine Liebesgeschichte, die wir euch heute zum Valentinstag erzählen wollen.

© Javier Pardina/Westend61

Javier, auf diesem Foto scheint ein sehr starker Wind zu wehen. Wie lief das Shooting ab? Hattest du einen Fön dabei?

Javier Pardina

Diese Fotosession bedeutet mir sehr viel. Es war das zweite Shooting mit Ekaterina Tarasenko, die nun meine Frau ist.

Wir hatten an diesem Tag unser drittes Date und fotografierten das zweite Mal mehr oder weniger exklusiv für Westend61. Es war sehr windig in meiner Stadt und wir beschlossen beim Fotografieren den Wind zu nutzen und einfach ein wenig herum zu experimentieren.

Wir hatten wirklich viel Spaß. Der Wind bewegte das Haar von Ekaterina auf ziemliche witzige Weise. Aber ich erinnere mich auch, dass er bitterkalt war. Ekaterina musste sich alle 5 Minuten einwickeln um sich wieder etwas aufzuwärmen und Kraft zu tanken, dennoch war es wunderbar. Wir verbrachten eine geniale Zeit zusammen und zum Teil verdanken wir es diesem Date, dass unsere Liebe von da an immer stärker wurde. Momentan ist Ekaterina in 80 % der Fälle mein Model.

Wenn ich mich an eins erinnere, dann ist es mit Sicherheit, wie besonders dieses Shooting war und dass ich mit dieser Aktion meine heutige Frau erobern konnte.

TeilenTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Share on FacebookEmail this to someoneShare on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.